Jahresprogramm 2011 - 2012 (Übersicht) Drucken E-Mail
Jahresprogramm - Vereinsjahr 2011 - 2012
Geschrieben von: Schriftführerin   
6. Oktober 2011
“Crescendo” Modenschau

Mitglied Birgit Rohm berichtet über ihre Arbeit im Fashion Management in Deutschland und den USA.

Anschließend eine Modenschau mit Modetipps der Chicago Designfirma „Crescendo”.

Crescendo Apparel is a new fashion label for women who struggle to find stylish clothes that fit off the rack. The brand, which launched in August 2009, offers pants, skirts, dresses, tops, jackets and wraps designed specifically to fit and flatter women with small waists and full hips.

 

3. November 2011
Nördliche Renaissance auf den Kopf gestellt

Dr. Suzanne Karr-Schmidt, Art Institute of Chicago

Programm in Englisch

“Nördliche Renaissance auf den Kopf gestellt" befasst sich mit dem Thema verborgener Kunst, mit der der Beobachter spielen kann.

Am Beispiel der anatomischen Klappbilder von Lucas Kilian (um 1613) wird die oft of Papier gedruckte skatologische, erotische und lustige Kunst vorgestellt. Kilian's Klappbilder erlaubten dem Betrachter Innereien von menschlichen Körpern zu studieren, indem die Bilder dieser Körper aufklappen werden konnten.

 

1. Dezember 2011
Weihnachtskonzert

Claudia Vining, Alt und Dr. Simone Gheller, Klavier

Weihnachtsgedichte und Erzählungen

2. Februar 2012
Die Vision der Hildegard von Bingen

Deutscher Spielfilm von 2009

Mit acht Jahren kommt Hildegard im 12. Jahrhundert in ein Benediktinerkloster, wo Jutta von Sponheim sie Heilkunde lehrt und ihre musikalische Begabung fördert.

Als Hildegard später beabsichtigt, ein eigenes Kloster zu gründen, stößt sie auf Widerstand der Benediktiner, setzt sich jedoch durch und wird Äbtissin des neu geschaffenen Frauenklosters Rupertsberg bei Bingen.

Immer wieder in ihrem Leben hat Hildegard Visionen, die sie leiten und ihr Kraft geben, auch in schweren Situationen. Die Veröffentlichung ihres Wissens und ihrer theologischen Ansichten verschaffen ihr einen großen Bekanntheitsgrad und die selbstbewusste Frau kommt in Kontakt mit den bedeutendesten Personen der Gesellschaft ihrer Zeit.

Quelle: imdb.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1. März 2012
Beziehungen der Europäischen Union und der USA:
Eine schwierige Freundschaft

Generalkonsul Thomas Schnoell

Österreichisches Generalkonsulat Chicago

5. April 2012

Vortrag und Jahreshauptversammlung


Der Heimatfilm der 1950er

Vortrag von Professor Lisa M. Seidlitz
Assistant Professor German Dept
Augustana College, Rock Island, Illinois

 

Filme, in denen die unberührte Landschaft als Kulisse für Liebes- und Familiengeschichten dient, gab es schon immer in Deutschland, aber besonders beliebt waren die Heimatfilme der 1950er. Solche Filme stellen eine idyllische ländliche Welt dar, in der Traditionen und Volksmusik eine wichtige Rolle spielen. Obwohl die Filme von Kritikern der 1960er als formelhaft herabgesetzt wurden, waren sie jahrelang Publikumsrenner und werden immer noch gern gesehen.

Dieser Vortrag verdeutlicht typische Merkmale des Heimatfilmes anhand Auszügen aus Filmen wie "Grün ist die Heide" und "Am Brunnen vor dem Tore".

 

YouTube: Kurt Reimann - Grün ist die Heide 1951

 

 

3. Mai 2012
Musik im Mai

Cavatina Duo

Eugenia Moliner, Querflöte und Denis Azabagic, Gitarre

 

Programme vergangener Jahre:
Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 26. April 2012 um 20:08 Uhr